Alexander von Humboldt-Foundation:

Aktuelles

2015 03 10 184318

Mit Vergnügen informieren wir, dass am Dienstag, den 10. März 2015, am Feiertag der Universität Opole und deren 21. Jahrestag der Gründung, Professor Fraciszek Grucza - ein hervorragender Germanist, unser Kollege, aktives Mitglied und der Vorsitzende der Warschauer SHP-Abteilung, von den Behörden der Universität Opole mit dem Titel Doktor Honoris Causa ausgezeichnet wurde.

Er ist ein pensionierter Mitarbeiter des Instituts für Anthropozentrische Linguistik und Kulturologie an der Fakultät Angewandte Linguistik an der Universität Warschau. Zu dessen wissenschaftlichen Interessen gehören: Germanistik, Glottodidaktik, Linguistik, Translatorik sowie die deutsche Sprachwissenschaft.

Die Laudatorin des Promotionsverfahrens, Professorin Maria Katarzyna Lasatowicz von der Universität Opole, erklärte den in der Blauen Aula der Universität Opole versammelten Gästen, dass Professor Franciszek Grucza die Grundlagen der angewandten Linguistik und Glottodidaktik schuf und dank ihm diese zu selbstständigen Wissenschaftsdisziplinen geworden sind.

Alle Redner stellten den Professor als einen hervorragenden, international angesehenen Erzieher von zwei Germanistengenerationen und Betreuer von 40 Doktoren dar.

Der Professor selbst hielt einen Vortrag zum Thema „Über faktische menschliche Sprachen, Linguistik und Germanistik“, in dem er den Zuhörern komplizierte Probleme der Linguistik, nahe brachte. Er stellte fest, dass es keinen Menschen ohne Sprache und keine Sprache ohne einen Menschen gibt.

Wir gratulieren dem Kollegen Professor sehr herzlich zu dieser Auszeichnung.

grucza dhc 1

Grucza dhc 3

Grucza dhc 5

Joomla Templates by Joomla51.com