Alexander von Humboldt-Foundation:

shp logo 200pxDie Grundsätze einer Übernahme der Schirmherrschaft über wissenschaftliche Tagungen von Seiten der SHP sowie der Förderung der Teilnehme von jungen Wissenschaftlern an SHP-finanzierten Konferenzen

A. Schirmherrschaft von Seiten der SHP:

1. Die Societas Humboldtiana Polonorum kann auf Antrag der Veranstalter die Schirmherrschaft über eine Tagung aus einem beliebigen Gebiet der Wissenschaften übernehmen.

2. Von der Schirmherrschaft ausgenommen bleiben Veranstaltungen mit politischem, religiösem, Propaganda-, Unterhaltungs- oder Handels- bzw. kommerziellem Charakter.

3. Die Entscheidung über die Übernahme einer Schirmherrschaft trifft das Präsidium des Hauptvorstands der SHP.

B. Förderung der Teilnehme von jungen Wissenschaftlern an wissenschaftlichen Tagungen

1. Die Teilnahme von jungen Wissenschaftlern an wissenschaftlichen Tagungen kann mit Mitteln der SHP im Rahmen des Programms „Humboldtianer für junge Wissenschaftler" gefördert werden.

2. Die SHP kann eine Finanzierung erteilen, wenn alle der nachstehenden Voraussetzungen gleichzeitig erfüllt sind:
- der Tagungsort befindet sich in Polen,
- die Finanzierung soll einer Person zukommen, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet hat; die/der junge Forscher(in), für die eine Finanzierung beantragt worden ist, muss Autor(in) bzw. Mitautor(in) eines wissenschaftlichen Vortrags, einer Mitteilung oder eines Posters sein, die entweder ins Konferenzprogramm für einen Vortrag oder zur Veröffentlichung im Konferenzband aufgenommen worden sind,
- die wissenschatliche Betreuung der jungen Forscherin/des jungen Forschers muss bei einem Mitglied der Societas Humboldtiana Polonorum liegen,
- im Zuge des besagten Vortrags bzw. der öffentlichen Vorstellung des Posters sowie in der nachfolgenden Publikation zur Konferenz ist die Finanzierung durch die SHP deutlich zu machen.

3. Die Finanzierung kann folgende Ausgaben umfassen: Teilnahmegebühren, Fahr- und Übernachtungskosten. Die SHP rückerstattet die Kosten von auf die SHP ausgestellten Rechnungen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer

– bei Teilnahmegebühren und Übernachtungskosten sowie von Fahrscheinen – bei Fahrtkosten. Das SHP kann ebenfalls die Möglichkeit anbieten, die Teilnahmegebühr für den/die junge(n) Forscher(in) unmittelbar auf das Konto des Tagungsveranstalters zu entrichten.

4. Den Antrag auf Förderung der Teilnahme einer jungen Wissenschaftlerin/eines jungen Wissenschaftlers an einer Tagung stellt das betreuende SHP-Mitglied an die örtlich zuständige Abteilung. Der Antrag umfasst:
- ein durch die junge Forscherin/den jungen Forscher ausgefülltes Anmeldeformular (im Anhang),
- ein Gutachten des betreuenden SHP-Mitglieds,
- das Programm der Konferenz,
- eine Bestätigung der Annahme des Referats, der Mitteilung oder des Posters.

Anträge sind auf elektronischem Wege an die Mailadresse des Abteilungsvorsitzenden zu stellen.

5. Die entsprechenden Abteilungen ergänzen die eingegangenen Anmeldeformulare um die Bewertungen der jeweiligen Anträge und leiten sie weiter an die Mailadresse des Generalsekretärs des Hauptvorstands des SHP.

6. Die Entscheidung über die Erteilung einer Förderung wird vom Hauptvorstand der SHP getroffen. Die eingehenden Anträge werden zum 31. März, 30. Juni, 30. September, 31. Dezember jeden Jahres erwogen. Die maximale Höhe einer einzelnen beantragten Förderung darf 1.000 zl (wörtlich: eintausend PLN) nicht übersteigen. Der für die Förderung der Teilnahmen von jungen Wissenschaftlern an Tagungen vorgesehene jährliche Gesamtbetrag sollte 20.000 zł (zwanzigtausend zloty) nicht übersteigen. Die in einer Finanzierungsperiode nicht aufgebrauchten Mittel können auf die nachfolgende Periode übergehen.

 

Joomla Templates by Joomla51.com